Nur wenige Kilos oder der Start einer größeren Herausforderung: Viele Menschen, die Gewicht verlieren wollen, haben schon etliche Diäten probiert. Andere stehen vor der Qual der Wahl. Fachzeitschriften, Blogs und TV-Beiträge sind voll von Ratschlägen.

Verschiedene Blitz-Diäten im Fokus

Wir haben sechs Blitz-Diäten unter die Lupe genommen. Welche Diät funktioniert? Wie haltbar ist das neue Gewicht? Wie schnell kann man Gewicht verlieren?

Was taugt die Kohlsuppen-Diät

suppeWährend der Kohlsuppen-Diät werden neben tellerweise Kohlsuppe auch anderes Gemüse und Obst gegessen und mindestens drei Liter Wasser getrunken. Es gibt keine Regel, wann die „magische Suppe“ verspeist werden darf und wie viel davon. Hunger sollte daher während der Zeit keine Rolle spielen.

Pro: Schnelle Gewichtsabnahme (ca. vier bis sechs Kilo pro Woche), die Suppe „reinigt“ und entgiftet den Körper.

Contra: Mundgeruch, Kohlgeruch in der Wohnung, sehr einseitig, Jojo-Effekt ist vorprogrammiert.

Ist die Rohkost-Diät gesund?

Ungefähr vier Kilo pro Woche verliert man, wenn man sich an die Rohkost-Diät hält. Obst, Gemüse und Salat sind erlaubt – das klingt erst einmal gesund. Alle Lebensmittel werden roh verspeist, Fett ist tabu! Aber ausgewogen ist etwas anderes. Zu einer rundum gesunden Ernährung gehören Eiweiße, Kohlenhydrate und gute Fette. Wer aber zu einem bestimmten Anlass kurzfristig an Gewicht verlieren möchte und einen Jojo-Effekt in Kauf nimmt, sobald er seine Ernährung wieder umstellt, ist mit der Rohkost-Diät auf einem guten Weg.

Pro: Obst und Gemüse sind gesund.

Contra: Sehr einseitig, fettlösliche Vitamine werden vom Körper nicht aufgenommen.

Mit der Kartoffel-Diät abnehmen?

kartoffel-diaetWie der Name verrät: Kartoffeln sind erlaubt, und zwar ein ganzes Kilo pro Tag. Dank des hohen Kaliumgehaltes verliert der Körper Wasser, was sich positiv auf das Gewicht auswirkt. Diese Crash-Diät ist aber sehr einseitig und auf Dauer kann es selbst bei jungen, gesunden Menschen zu Mangelerscheinungen kommen. Eine Abwandlung lässt auch den Verzehr von Magerquark, Obst und Gemüse zu.

Pro: Schneller Gewichtsverlust, kein Hungergefühl (Kartoffeln sättigen dank ihrer Kohlenhydrate langanhaltend).

Contra: Sehr einseitig, fade im Geschmack (Salz ist verboten!).

Funktioniert die Apfel-Diät?

apfel-dieatErlaubt sind während der Apfeldiät ausschließlich Äpfel: fünf bis sechs kommen am Tag auf den Teller. Dazu muss man viel Wasser oder Tee trinken. Sonst nichts! Die Disziplin wird aber belohnt – nach einer Woche können rund sechs Kilo weniger auf der Waage angezeigt werden.

Pro: Rasante Gewichtsabnahme.

Contra: Hungergefühl, Jojo-Effekt und sehr einseitige Ernährung führt zu Mangelerscheinungen. Bitte nur kurzfristig und nach Rücksprache mit dem Arzt!

Fasten mit Saft – wie geht das?

Fasten ist gesund – es gibt verschiedene Variationen, die den Körper entgiften und ganz nebenbei zu einer ordentlichen Gewichtsabnahme führen. Feste Nahrung ist in der Zeit des Saftfastens nicht erlaubt. Über den Tag verteilt trinkt man ausschließlich 750 ml Saft (am besten frisch gepresst oder aus biologischem Anbau, ohne Zuckerzusatz!) und ansonsten ca. drei Liter Mineralwasser oder ungesüßten Tee. Vitamine und Mineralstoffe erhält der Körper, ansonsten fehlen ihm aber Getreideprodukte und Eiweiß. Für die Dauer ist das Fasten nichts.

Pro: In der ersten Woche kann man um die vier Kilo verlieren, dann etwa zwei Kilo pro Woche. Saft ist gesund, der Körper wird entschlackt.

Contra: Der Körper muss auf das Fasten vorbereitet werden und das sollte erst nach Rücksprache mit dem Arzt geschehen. Hungergefühle und ein anschließender Jojo-Effekt sind vorprogrammiert. Mangelerscheinungen durch die einseitige Ernährung ebenfalls.

saft-dieat

Verzicht auf Abendessen – „Dinner-Cancelling“

„Morgens sollst du essen wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler“: Das Dinner-Cancelling nimmt diesen Spruch wörtlich. Der Verzicht auf das Abendessen bedeutet auch, dass man auf Naschereien beim abendlichen Fernsehprogramm ebenfalls verzichtet. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird man dann mit einem quälenden Hungergefühl ins Bett gehen und mit einem Bärenhunger aufwachen.

Pro: Bei einer ansonsten ausgewogenen Ernährung ist das Dinner-Cancellig gesund, Mangelerscheinungen sind nicht zu erwarten.

Contra: Der Gewichtsverlust steht und fällt nicht nur mit dem Verzicht auf das Abendessen. Auch die Ernährung tagsüber muss stimmen. Nächtliche Heißhungerattacken könnten eintreten.

Fazit zu den Diäten

Gemeinsam ist den Blitz-Diäten, dass man schnelle Erfolge erzielen kann. Vier bis sechs Kilo pro Woche sind in der Regel zu schaffen. Allerdings sollte man sich im Klaren darüber sein, dass häufig Mangelerscheinungen auftreten können, wenn eine schnelle Gewichtsabnahme erzielt werden soll. Ohne vorherige Absprache mit dem Arzt sollte man unbedingt die Finger davon lassen. Auf Dauer ist eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse, Vollkorn und mäßig Fleisch, wenig Zucker und vielen guten Fetten die beste Alternative um langfristig abzunehmen. Erwachsene, die schnell und kurzfristig – zum Beispiel zu einem bestimmten Termin – Gewicht verlieren möchten, können über einen kurzen Zeitraum eine Blitz-Diät machen.